MFR-Streckensicherung


Direkt zum Seiteninhalt

Tagesablauf VLN

Tagesablauf bei einem VLN Rennen am Nürburgring:

07:00 h
Wir treffen uns an einem vorher bekannt gegebenen Treffpunkt am Nürburgring, um vom Einsatz- bzw. Abschnittsleiter zu erfahren, auf welchem Posten der Einzelne Sportwart am heutigen Tag eingesetzt ist.
Ferner werden wir informiert, ob es für den heutigen Tag Besonderheiten zu beachten gibt.

07:30 h
Die Posten an der Rennstrecke werden besetzt und das vom Veranstalter zur Verfügung gestellte Material auf Vollzähligkeit und ordnungsgemäßen Zustand, überprüft.

07:45 h
Die Sportwarte melden per Streckentelefon an den Hauptposten bzw. den Abschnittsleiter, ihre Einsatzbereitschaft und den Zustand des Material und der Rennstrecke.

08:15 h
Der Rennleiter fährt rot, wodurch die Strecke gesperrt ist und im Prinzip die Veranstaltung motorsportlich beginnt.

Ab diesem Zeitpunkt muss der Posten durch den oder die Sportwarte besetzt bleiben und wir beginnen unseren Dienst an der Strecke getreu dem Leitsatz:

Sichern - Melden - Helfen


08:30 h bis 10:00 h
Läuft das Training zum VLN Rennen über die Nordschleife.

10:10 h
Der Rennleiter fährt grün.

Die Strecke ist wieder frei gegeben und wir haben Pause bis zur nächsten Rotphase.
(Während der Pause kann der Sportwart auch den Posten verlassen)

11:15 h
Die Sportwarte besetzen wieder die Posten

11:20 h
Der Rennleiter fährt wieder rot und die Strecke ist somit wieder, für das Rennen, gesperrt.

11:45 h
Die Startergruppen fahren eine Einführungsrunde über die Nordschleife.

12:00 h
Die 1. Startergruppe beginnt beim überqueren der Startlinie mit einem fliegenden Start das Rennen, gefolgt von der2. Startergruppe und der 3. Startergruppe. Die Startgruppen, im Abstand von zwei Minuten. Je nach Renndistanz dauert das Rennen 4 oder 6 Stunden.

Nach dem Rennen fährt der Rennleiter wieder grün, wodurch abermals die Strecke wieder frei gegeben ist und für uns Sportwarte der Dienst beendet ist. Wir räumen unseren Posten auf, legen das Material des Veranstalter, zur Abholung, an die Strecke und kontrollieren noch einmal die Leitplanken auf eventuelle Beschädigungen. Anschließend treffen wir uns zu einem Abschlussgespräch, bei welchem Vorgänge oder Probleme des heutigen Renntages besprochen werden. Ein Renntag geht zu Ende und wir hatten hoffentlich viel Freude und keinen Unfall - auf alle Fälle freuen wir uns aber schon wieder auf den nächsten Renntag.

Homepage | Unser Verein | Flaggensignale | Werdegang | Tagesablauf VLN | News | Termine | Ergebnisse | Fotoalbum | Links | Gästebuch | Video | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü